Städte mit den höchsten Kaufpreisen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland

Die Kaufpreise für Immobilien sind auch in Deutschland stark von der Lage abhängig. In jeder Stadt gibt es bevorzugte Wohnlagen, wo Immobilien zu besonders hohen Preisen gehandelt werden. Aber auch zwischen Städten gibt es in Deutschland bezüglich der Durchschnittspreise natürlich grosse Unterschiede. So sind Immobilien in München besonders teuer. Die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland im 3. Quartal 2013 (in Euro pro Quadratmeter) lagen in München bei rund 6.011 Euro. Ein Haus mit 150qm würde inm München durchschnittlich also mehr als 900.000 Euro kosten. In Darmstadt dagegen - das immer noch zu den 10 Städten mit den höchsten Kaufpreisen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland zählt - beträgt der Preis pro qm nur 3252 Euro.


Die Städte mit den höchsten Kaufpreisen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland im 3. Quartal 2013 (in Euro pro Quadratmeter) sind in der nachstehenden Tabelle zu finden (Quelle: empirica Miet- und Kaufpreis-Ranking Q3/13)
Werte
München 6.011,00
Stuttgart 4.262,00
Freiburg im Breisgau 4.182,00
Düsseldorf 3.760,00
Wiesbaden 3.587,00
Rosenheim 3.501,00
Frankfurt am Main 3.484,00
Karlsruhe 3.325,00
Mainz 3.305,00
Darmstadt 3.252,00




Keine Kommentare:

Kommentar posten